Herzlich willkommen auf unserer Website!

Bitte hier klicken:
Unsere Ziele - das Wichtigste in Kürze

Unser Info-Flyer zum download

Bitte hier klicken: Informationen zur Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie ab 1. April 2017

Wir, die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten, die in den Verbänden VAKJP, DPtV, bkj und bvvp organisiert sind, haben uns zusammengetan, um die Interessen aller KJP verfahrens- und verbandsübergreifend zu vertreten. Um dies verwirklichen zu können, haben sich in Bayern VAKJP, DPtV, bkj und bvvp schon vor zehn Jahren zum "Bündnis KJP Bayern" zusammengeschlossen, um gemeinsam die Interessen aller Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten und ihrer Patientinnen und Patienten zu vertreten. Es eint uns das Anliegen, für die Belange psychisch kranker oder gefährdeter Kinder, Jugendlicher und deren Eltern einzutreten.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind in eigener Praxis oder in Institutionen tätig. Sie wenden unterschiedliche psychotherapeutische Verfahren an (Verhaltenstherapie, analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, humanistische, systemische Psychotherapie und traumabezogene Spieltherapie) und kommen aus unterschiedlichen bayerischen Regionen.

Der Zersplitterung der Interessenvertretung wollen wir entgegentreten und uns mit diesem Wahlbündnis gemeinsam und effektiv für die Interessen von Kindern, Jugendlichen, deren Eltern und vor allem auch unserer Kolleginnen und Kollegen einsetzen.
Nach zehn Jahren erfolgreicher und konstruktiver Arbeit in Kammer, Politik und Öffentlichkeit wollen wir diese Arbeit gemeinsam fortsetzen.
 

Wir bitten Sie deshalb um Ihre neun Stimmen! Wir werden uns für die Interessen aller Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten einsetzen!

Peter Lehndorfer, Silke von der Heyde, Gabriele Melcop, Martin Cajka,
Silvia Corso, Peter Drißl, Maria Böttcher, Beate Leinberger, Ilonka Strobl-Schaul,
Cornelius Voigt, Angelika Rothkegel, Esther Fischinger, Dorothea Weinberg,
Birgitte Ampenberger und Maria Muck



collage-2017-02-05-1